.
töffgespann
  willkommen bei dnepr ural
home über uns produkte occasionen zubehör Aktuellseite dnepr ural links
AKTUELLES


VERGANGENES trotzdem zeitlos




unsere neuen Demo-Modelle:
Retro in der neuen Standard-Farbe:
Light brown metallic







T TWD in standard schwarz matt
es gibt das Modell jetzt neu auch in TUNDRA und Terracotta metallic





AMTSÜBERGABE
NEUE DEMO-RETRO

NATÜRLICH MIT SEITENWAGEN
SCHEIDEN TUT WEH .....
ABER WEITER GEHT'S MIT DER NEUEN

unser neues Demo-Modell RETRO ist kein Standard-Modell:

 Extras sind :
- grün-matte Pulverbeschichtung
- schwarzer Motor, Getriebe und Endantrieb
- Solo-Übersetzung
- Suchscheinwerfer auf Boot
- Reserverad
- Gepäckbrücke statt Sozius Sitz



Aktuelle Veranstaltungen





Die Crosiere Blanche, frei übersetzt, „die weisse Kreuzfahrt“, eine Rallye in den Französischen Hoch-Alpen, die einem alles abfordert.

200 Allrad Autos, 150 Quads, lediglich 15 Motorräder und 2 Gespanne, sprich umgebaute DNEPR von Dnepr-Ural Oberägeri + URAL Ranger von Ural Motorcycles Linz

Dies war am Anfang, vor 32 Jahren nicht so: die meisten Teilnehmer waren Motorräder und einige Allrad-Fahrzeuge, Quads gab es noch gar nicht, Gespanne waren sowieso in der Minderheit und einige Jahre überhaupt nicht am Start.

Aufgrund der erdrückenden Überzahl der Allradfahrzeuge, schafften es die Umweltaktivisten und einige grüne Politiker, dass die Rally offiziell abgesagt werden musste. Die Jeeps mit den Riesenrädern mit Schneeketten drauf machen optisch schon einen zerstörerischen Eindruck. Wenn sie sich die Wälder hinauf wälzen, hat man schon Verständnis für die Gründe. Aber irgendwie finden die Organisatoren mit den Gemeinden einen Kompromiss und es wird doch weitergefahren, aber ohne Startnummernausgabe und Bewertung.

Die Kulisse ist überwältigend: riesenhafte 3000-er Berge, entstellt durch Betonbauten für die Alpinskifahrer, spezielle Parkplätze für die hartgesottenenen Camper. Aber erstaunlicherweise sehr wenig Touristen. Für uns das beste Beispiel wie man es nicht macht.

Für uns 2 Gespannfahrer war der Prolog am ersten Tag schon eine Herausforderung. Lächerliche 20 km waren zu bewältigen, die aber ohne die Hilfe der Allrad Fahrzeuge die uns freundlicherweise die letzen Kilometer geschleppt haben nicht zu bewältigen wären.

Der erste Rallye Tag: Nach ca. 1 km Asphaltstrasse ging es gleich ans Wesentliche. Eine Strasse gesäumt von 1,20 Meter Schnee zeigt unsere Grenzen auf. Der Linke Zylinder bohrt sich in die Schneewände, der Fahrer rutscht auf der Schneewand entlang und versucht, das Gespann von dieser Position aus zu lenken. Die freundlichen Solo Motorradfahrer nehmen es am Anfang noch mit viel Humor, schieben, ziehen, das ganze Gespann versetzen um wieder ein paar Meter zu machen. Irgendwann versiegt der Humor und wir lassen die Solo Fahrer vorbei. Nach ca. 2 Stunden und 5 km später verstehen wir die Crosiere Blanche.

Unser persönlicher Führer Robert schlägt uns vor eine eigene Route zu erstellen, das heisst nicht in der Gruppe von Allrad Fahrzeugen, Quads oder Solobikes zu fahren, denn in keine Gruppe passen wir wirklich rein.

Wir versuchen dann den Spuren der Solobikes zu folgen. Tasten uns vorsichtig an jede extreme Route heran. Nicht nur die bereits erwähnten Schneewände machen uns zu schaffen sondern auch die extrem tiefen Reifenspuren fordern uns zu Höchstleistungen heraus.

Jeder Tag beginnt um 8:00 Uhr. Jeden Tag freuen wir uns auf die Mittagspause, die nach 20 km und 4 Stunden erreicht ist. Die Franzosen verstehen sich aufs Kochen und natülich auch auf den Wein.

Die nächsten Tage unterscheiden sich in nichts vom ersten Tag. Schieben, Zerren, und Heben des Gespannes.

Die Organisatoren, die „Grands Randonneurs Motorisés“ kurz „GRM“ werden alles daran setzen, nächstes Jahr die Rally wieder offiziell und perfekt organisiert durchzuführen.




Mit dem Töff durch RUSSLAND ???


Ja klar mit URAL !!!



Zentrallager in Linz

Wie die meisten wahrscheinlich schon wissen wurde 2002 die URAL MOTORCYCLES GMBH im österreichischen Linz gegründet. Diese Firma ist direkt den Irbiter Motorradwerken unterstellt und leitet den Vertrieb in Europa. Ziel ist, ein umfassendes Motorrad- und Ersatzteillager aufzubauen. Dieses Ziel ist leider noch nicht erreicht, aber es wird schwer daran gearbeitet. Zur Zeit herrscht noch ein Lieferengpass mit den Motorrädern.
Für uns in der Schweiz wird dadurch der Import wesentlich vereinfacht, da wir bequem mit der netten Belegschaft der URAL MOTORCYCLES auf Deutsch korrespondieren können und einzelne Motorräder in der gewünschten Ausführung bestellen können. Nicht wie vorher, als wir ganze LKW's voll Motorräder bestellen mussten.



WARNUNG
Kaufen Sie keine URAL und keine DNEPR   o h n e   CH-Fahrzeugpapiere!
Bei Fahrzeugen mit polnischen Papieren ist Vorsicht geboten, da meistens das Alter der Fahrzeuge nicht mit den Papieren übereinstimmt. Diese Fahrzeuge können in der Schweiz nicht zugelassen werden. Die Strassenverkehrsämter sind informiert, dass diese Fahrzeuge die erneut verschärften Abgas- und Lärmvorschriften nicht erfüllten.

               


nach oben